Ortler (3905m) mit Hintergrat am Abend, gesehen von der Düsseldorfer Hütte. 2008_C_01_01_Ortlergebiet 2008_C_01_14_Ortlergebiet Die Nordwand der Königspitze (3851m). Einzelne Strahlenbündel der tiefstehenden Sonne beleuchten die Rippen im oberen Teil der Wand. Fotografiert von der Düsseldorfer Hütte.
Die Nordwand der Königspitze (3851m) bei aufgehender Sonne. Der Normalweg zum Gipfel verläuft über eine 40 Grad steile Eisflanke auf der Ostseite (links, verdeckt). Schwieriger ist der sogenannte lange Suldengrat, der sich von der Bildmitte unten in einem Bogen auf der rechten Seite heraufschwingt. Die direkte Durchsteigung der Nordwand (Bildmitte) wird heute nur noch selten durchgeführt. 2008_C_01_23_Ortlergebiet 2008_C_01_27_Ortlergebiet Zufallspitze (3757m, links) und Cevedale (3769m, rechts) bei Sonnenaufgang, aufgenommen mit Tele-Objektiv beim Aufstieg zur Tschengelser Hochwand.
Nordflanke des Hohen Angelus (3521m), aufgenommen vom Gipfel der Tschengelser Hochwand (3375m). Diesen Gipfel haben wir am Vortag über den Südwestgrat bestiegen (rechts). 2008_C_01_33_Ortlergebiet 2008_C_02_08_Ortlergebiet Königspitze (3851m) bei Sonnenaufgang. Fotografiert beim Aufstieg zum Ortler (3905m) über den Hintergrat.
Die messerscharfe "Gratschneide", deren Umgehung eine der Schlüsselstellen beim Aufstieg zum Ortler über den Hintergrat darstellt. 2008_C_02_13_Ortlergebiet 2008_C_02_14_Ortlergebiet Beim Aufstieg über den Hintergrat (Ostsüdostgrat) bietet sich dieser Blick auf den Nordostgrat des Ortlers, den Marltgrat.
Ostflanke des Ortlers (3905m) und unterer Teil des Marltgrats, gesehen vom oberen Abschnitt des Hintergrats. 1000m tiefer, in der rechten Bildhälfte, liegt der Ende-der-Welt-Ferner. 2008_C_02_15_Ortlergebiet 2008_C_02_17_Ortlergebiet Am 25. Juni 2008, 8:00 Uhr, auf dem Ortler-Gipfel (3905m), der nach vier Stunden Kletterei über den Hintergrat erreicht ist.
Vom Ortler-Gipfel wirkt der Hintergrat zerrissen und zerklüftet. Im oberen Teil befinden sich auch die schwierigeren Kletterstellen. Die Spuren durch die Firnfelder lassen sich leicht erkennen. Aufgebrochen sind wir um 4:00 Uhr morgens von der Hintergrathütte, die an dem See im linken oberen Teil des Bildes liegt. 2008_C_02_21_Ortlergebiet 2008_C_02_24_Ortlergebiet Zufallspitze (3757m), Cevedale (3769m), Königspitze (3851m) und Monte Zebrú (3735m) vom Ortler-Gipfel (3905m). Dahinter der stark vergletscherte Forno-Kessel, der vom südlichen Teil der Ortler-Gruppe eingeschlossen wird.
Abstieg vom Ortler über den Normalweg zur Payer-Hütte. Wenig oberhalb des Lombardi-Biwaks sieht man südwärts in den oberen Teil der sehr schwierigen und gefährlichen Ortler-Nordwand (linker Bildteil). 2008_C_02_31_Ortlergebiet 2008_C_02_32_Ortlergebiet Abstieg vom Ortler über den Normalweg zur Payer-Hütte. Blick ins Bärenloch.