Aufstieg zum Hocheck. Gestartet sind wir kurz nach 7:00 Uhr an der Kührointalm, etwa 500 Höhenmeter unterhalb vom Watzmannhaus, welches am unteren Bildrand zu sehen ist. Über Berchtegaden liegt noch eine Hochnebelschicht. 20090927_Watzmann_012 20090927_Watzmann_017 Sonnenstrahlen über dem südlichen Ende des Königssees und dem Obersee. Im Hintergrund der Hochkönig (2941m) mit seiner vergletscherten Nordseite. Aufgenommen vom Hocheck (2651m), dem nördlichen Watzmanngipfel.
Blick vom Watzmanngrat ins Wimbachtal. Rechts der Hochkalter (2606m), links im Hintergrund das Birnhorn (2634m). 20090927_Watzmann_019 20090927_Watzmann_021 Watzmann-Südspitze (2712m) von der fast gleich hohen Watzmann-Mittelspitze (2713m). Rechts im Bild sieht man den Verbindungsgrat. Im Zentrum des Bildes sieht man in die 2000m hohe berühmte Ostwand. Am Horizont zeigen sich die Hohen Tauern mit Glocknergruppe (Mitte) und Venedigergruppe (rechts).
Blick von der Mittelspitze auf den kleinen Watzmann (2307m) und die Watzmann-Kinder. Der Berg im Hintergrund ist der hohe Göll (2522m). 20090927_Watzmann_025 20090927_Watzmann_036 Adi und Tobias auf der Watzmann-Südspitze.
Blick ins Wimbachgries, aufgenommen beim langen und beschwerlichen Abstieg von der Südspitze. 20090927_Watzmann_045 20090927_Watzmann_055 Adi und Sven beim Rückweg zum Parkplatz. Nach dem dreistündigen und teilweise gefährlichen Abstieg von der Watzmann-Südspitze folgt ein weiterer zweistündiger Marsch durch das Wimbachgries.